Registrierung   Benutzerportal   Ressourcen Ergebnisse Details Capital4Health


In einem bewegungsfreundlichen Kindergarten ...

  • ... ist Bewegung ein kontinuierlicher Bestandteil des Alltags
  • ... lernen Kinder mit allen Sinnen
  • ... kennen Kinder verschiedene Bewegungsarten
  • ... spielen Kinder nicht nur am Tisch
  • ... entspannen Kinder bei Phantasiereisen und Igelmassagen
  • ... haben Kinder die Möglichkeit, ihre Kreativität auszuleben
  • ... kennen Kinder ihre Körperteile
  • ... findet ein Wechsel von Bewegung und Entspannung statt
  • ... dürfen Kinder auch bei Regenwetter nach draußen
  • ... bauen Kinder neue Beziehungen auf
  • ... haben Kinder Vertrauen
  • ... gibt es Raum und Zeit für die Eigenaktivität von Kindern
  • ... kennen Kinder unterschiedliche Materialien
  • ... spielen Kinder ungezwungen
  • ... gewinnen Kinder Sicherheit durch Bewegungsrituale

  • ... machen sich alle gemeinsam für die Förderung von Bewegung stark
  • ... suchen Erzieherinnen immer wieder neu nach kreativen Bewegungsmöglichkeiten
  • ... spüren Kinder die Freude der Erzieherinnen an der Bewegung
  • ... wissen Erzieherinnen, dass Bewegung wesentlich zur Entwicklung von Intelligenz beiträgt
  • ... vertrauen Erzieherinnen auf die Fähigkeiten der Kinder
  • ... bewegen sich Erzieherinnen gern
  • ... kennen Erzieherinnen vielfältige Bewegungsspiele und Entspannungsübungen
  • ... bilden sich Erzieherinnen regelmäßig weiter
  • ... probieren Erzieherinnen neue Bewegungsideen aus
  • ... lernen Erzieherinnen voneinander
  • ... findet Teamarbeit statt

  • ... bewegen sich Erzieherinnen und Eltern auf einander zu
  • ... wissen Eltern um die Wichtigkeit der Bewegung für die kindliche Entwicklung
  • ... machen Eltern bei Bewegungsaktionen mit
  • ... unterstützen Eltern ihre Kinder in ihrem Bewegungsdrang
  • ... bringen Eltern ihre Kinder zu Fuß oder mit dem Fahrrad in den Kindergarten
  • ... haben Eltern Spaß, sich mit ihren Kindern gemeinsam zu bewegen
  • ... bieten Eltern ab und zu Bewegungseinheiten an
  • ... fördern Eltern im familiären Bereich die Bewegung der Kinder
  • ... achten Eltern auf eine begrenzte Zeit der Kinder vor Bildschirm und TV

  • ... brauchen Kinder Motivation und Impulse
  • ... haben Erzieherinnen Ideen für vielfältige Bewegungsangebote
  • ... brauchen Kinder immer wieder neue Anregungen
  • ... finden Sommerfeste mit viel Bewegungsaktivitäten statt
  • ... dürfen Kinder mit verschiedenem Bewegungsmaterial experimentieren
  • ... finden vielfältige Angebote zur Bewegungserziehung statt
  • ... haben Kinder Spaß an Bewegung
  • ... erleben Kinder Abenteuer
  • ... werden Mütter und Väter immer wieder zu Bewegungsaktionen eingeladen

  • ... gibt es zwischendurch frisches Obst und Gemüse
  • ... spüren Kinder, wann sie satt sind
  • ... geben Eltern ihren Kinder ein gesundes Vesper mit
  • ... gibt es Getränke ohne Zuckerzusatz
  • ... dürfen Kinder jederzeit trinken
  • ... werden wenig Süßigkeiten verzehrt
  • ... lernen Kinder genussvoll zu essen
  • ... gibt es immer weniger übergewichtige Kinder
  • ... finden zu besonderen Anlässen thematische Essenfeste statt
  • ... gibt es eine gemeinsame Mahlzeit
  • ... dürfen Kinder regelmäßig selbst kochen und backen

  • ... wissen Erzieherinnen um den engen Zusammenhang von Bewegung und Sprachentwicklung
  • ... bewegen sich Kinder zu Geschichten, die vorgelesen werden
  • ... erfahren Kinder bei Bewegungseinheiten die Formen von Zahlen und Buchstaben
  • ... gibt es Sinnesparcours
  • ... können sich Kinder pantomimisch ausdrücken
  • ... entwickeln Kinder eine räumliche Vorstellungskraft
  • ... erleben Kinder die Bedeutung von Begriffen
  • ... erschließen sich Kinder Erfahrungen durch Bewegung
  • ... kennen Kinder die Kraft ihrer Stimme
  • ... singen und tanzen Kinder gerne
(nach einem Vortrag von Renate Zimmer, 2005).


Impressum Datenschutz